111. Abend

16. Oktober 2018
19.30 Uhr
Stadtbibliothek Hannover



POP-UPS UND PAPIERMECHANIK

Gemeinschaftsabend
Wir stellen uns gegenseitig „bewegliche“ Bücher aus der eigenen Sammlung vor – ob klassische Pop-ups, Verwandlungsbücheroder andere Formen von Papiermechanik.

Der Abend wird moderiert von der Buchkünstlerin Undine van Elsberg, die ihr eigenespreisgekröntes Pop-up-Buch vorstellt.

Zur besseren Planung des Abends bitten wir darum, Beiträge bei Helmut Knocke (helmut.knocke@web.de) oder Edel Sheridan-Quantz (sheridan-quantz@t-online.de) bis Mitte September anzumelden.


111. Abend: Bericht






112. Abend

13. November 2018
19.30 Uhr
Stadtbibliothek Hannover



PROF. DR. ROLF HÜPER

GEORG SAUERWEIN – SPRACHGENIE UNDFÖRDERER KLEINER SPRACHEN



Georg Sauerwein (1831-1904), geboren in Hannoverals Pastorensohn, wuchs in Gronau/Leine auf undstudierte in Göttingen. Er war das wohl größte Sprachgenie seiner Zeit und beherrschte mindestens 35 Sprachen. Er war engagierter Pazifist und Humanist und einFörderer vor allem kleinerSprachen, wie des Norwegischen, des Litauischen unddes Sorbischen. Anders als inNorwegen und Litauen, woer bis heute geachtet undverehrt wird, ist Georg Sauerwein, den man auch alsfrühen Europäer bezeich-nen kann, in seiner Heimatstadt Hannover, völligungerechtfertigt, fastvergessen.




112. Abend: Bericht



113. Abend


15. Januar 2019
19.30 Uhr
ARTES & Libri Atelier Manufaktur Edition,
Lägenfeldstraße 8, 30952 Ronnenberg


INKA BIEDERMANN

 BUCHBINDE-MEISTERIN UND RESTAURATORIN

 Wir werden durch die Buchbinde-Werkstatt geführt undsehen restaurierte Bücher sowie eigene buchbinderischeKreationen.










113. Abend: Bericht



114. Abend

19. Februar 2019
19.30 Uhr
Stadtbibliothek Hannover


IRMGARD BOGENSTAHL

LEBEN IN EINER HEILEN WELT: KINDERBUCH-ILLUSTRATIONEN
 VON ELSE WENZ-VIËTOR

Ab 1903 illustrierte Else Wenz-Viëtor (1882-1973)insgesamt über 150 Bücher. Beim OldenburgerStalling Verlag erschienen ab 1920 dreißig Büchermit ihren Illustrationen. Pflanzen und Tiere warendabei ihre Lieblingsmotive, oft auch in vermenschlichter Darstellung.
Die große Anzahl ihrerVeröffentlichungenerklärt sich aus der Tatsache, dass sie als frei-berufliche Illustratorindavon leben musste. DieGestaltung ihrer Bücherkam (leider) auch beiden Nationalsozialistengut an.


114. Abend: Bericht




115. Abend

12. März 2019
19.30 Uhr
Stadtbibliothek Hannover



MARTIN REMBECK  

BÜCHER FÜR BLINDE MENSCHEN

Ein geniales Schriftsystem von Louis Braille(1809-1856) und seine praktische Anwendung.Wie konnte sich das System durchsetzen? Wie kann man Brailleschrift schreiben und drucken? Wie wird die Schrift eingesetzt?




115. Abend: Bericht